1333D8E2-FA33-4B23-853E-7376E2C532CF.jpeg

🥗 SOULFOOD - Liebe Deinen Körper! Genieße Dein Leben! 🍓

Auf der Waage

Gesund zunehmen

Dieses Thema steht leider im Hintergrund, wenn man an Ernährungsberatung denkt, denn der Fokus auf Übergewicht und Abnehmen ist enorm. 

 

Doch auch Untergewicht ist ein wichtiges und ernst zu nehmendes Thema: 

Viele Betroffene fühlen sich oftmals nicht leistungsfähig, sind öfter krank als andere, können sich schlechter konzentrieren, haben trockene Haut oder eine Kreislaufschwäche. Bei Frauen kommen meist noch Zyklusstörungen hinzu.

 

Ein genauerer Blick und bewusstes Eingreifen und Unterstützen ist also nötig!

 

Eine ärztliche Abklärung der Ursache für das Untergewicht ist als erster Schritt unbedingt zu empfehlen, vor allem, wenn das aktuelle Gewicht ohne erkennbare Ursache und in kurzer Zeit nach unten geht. 

Lebensmittelunverträglichkeiten, Schilddrüsenerkrankungen oder entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen wären Beispiele für mögliche körperliche Ursachen.

Doch was ist, wenn körperlich alles in Ordnung ist?

 

Dann lohnt es sich, auf psychischer Ebene genauer hinzusehen.

Ausgeprägte Depressionen und Magersucht sind die wohl bekanntesten psychischen Erkrankungen, die dann ärztlich oder psychotherapeutisch behandelt werden können.

Es gibt aber noch andere Hintergründe auf geistig-seelischer Ebene, die ein „zu-wenig“- Essen bewirken:

Ein Beispiel hierfür wäre, zu wenig zu essen aus Angst die Kontrolle zu verlieren.

 

 

In den folgenden Absätzen erhälst du nähere Informationen von mir zum Thema „gesund Zunehmen“.

🍅 Tipps für eine gesunde Zunahme 🥑

Tipps für eine gesunde Zunahme

Unabhängig von den genauen Ursachen oder Gründen für dein Untergewicht, möchte ich dir ein paar universelle Ratschläge mit an die Hand geben, die dich beim Aufbau eines gesunden Körpergewichtes unterstützen:

 

  • Deponiere Essen griffbereit in Taschen, Rucksäcken o.ä.!

  • Werte deine Mahlzeiten mit gesunden Kalorien auf!

  • Plane sechs kleine statt drei große Mahlzeiten!

  • Verhindere Stress so gut wie möglich!

  • Rege deinen Appetit mit Bitterstoffen an!

  • Treibe Sport!

 

Generell gilt:

Setze dich bitte nicht unter Druck und vermeide Crash-(Anti-)-Diäten!

Langfristiger Erfolg kann nur mit sanften, aber stetigen Anpassungen deines Lebens- und Ernährungsstils erfolgen.

Unterstützungsmöglichkeiten dabei erfährst du im nächsten Absatz.

Früchte und Nüsse Joghurt

🥙 Gesund Zunehmen bei Untergewicht ​🌮

Digitaler Vertrag

Gesund Zunehmen bei Untergewicht

Das Aufsuchen meiner psychologischen Ernährungsberatung kann hierbei ein Weg sein, dich dabei zu begleiten, gesund zuzunehmen. 

Ich kann dich nämlich sowohl auf geistig- seelischer als auch auf ernährungsbedingter Ebene fördern.

 

Gemeinsam können wir dein Ernährungsverhalten analysieren und darauf aufbauend deine Ernährung individuell und mit von dir ausgesuchten Lebensmitteln umstellen, damit du dich wohl und ausgeglichen fühlst.

Hervorheben möchte ich hier, dass ich zusätzlich auf geistig-seelischer Ebene mit dir arbeiten kann. Mittels Gesprächen und speziell ausgewählten Übungen bietet dir das einen echten Mehrwert, um deinem Ziel gesund zuzunehmen näher zu kommen!

So kann ich dich optimal und gewinnbringend auf deinem Weg der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen.

💪 Muskeldysmorphie oder Adonis-Komplex 🍌

Muskeldysmorphie oder Adonis-Komplex

Ich möchte in diesem Zuge noch auf ein dazugehöriges Thema eingehen, da es zum einen sehr aktuell ist und ich bereits einige Anfragen dazu erhalten habe.

 

Bei Untergewicht denken die meisten Menschen an zu dünne junge Mädchen oder Frauen. Essstörungen werden immer noch vorwiegend als „typische Mädchen- bzw. Frauenkrankheiten“ angesehen.

 

Doch was ist mit jungen Männern oder jugendlichen Heranwachsenden?

Von diesen selbst, aber auch von der Gesellschaft, werden Essstörungen bei Jungen und Männern oft missverstanden, unterschätzt und damit auch zu wenig behandelt.

 

Neben den „klassischen“ Essstörungen ist in den letzten Jahren ein Krankheitsbild entstanden, das auf den ersten Blick wenig mit gestörtem Essverhalten zu tun zu haben scheint. Es handelt sich dabei um ein Problem, das vorwiegend junge Männer betrifft, die Muskeldysmorphie, oder eher bekannt unter dem Namen Adonis-Komplex.

Dieser Begriff beschreibt die Vorstellung, dass ein Junge oder ein Mann glaubt, nicht muskulös genug zu sein und infolgedessen danach strebt, Muskeln aufzubauen. Gerade junge Männer mit zu geringem Körpergewicht und/oder zu geringem Selbstwertgefühl scheinen hierfür besonders anfällig zu sein.

 

Kein Wunder bei all den gestählten männlichen Körpern in den sozialen Medien und den Eiweißriegeln, -shakes und Low-Carb Produkten, die einem sogar schon selbst im Discounter mit Hochglanzbildern zum Muskelaufbau animieren!

 

Ein großes Problem hierbei ist, dass diese negative Sicht auf den eigenen Körper und das Streben nach Muskeln zu starken negativen Gefühlen führen können wie Minderwertigkeitskomplexen, Selbstabwertung oder gar zu regelrechten Depressionen. 

 

Auch die Ernährung spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle:

Strikte und rigide Einhaltung bestimmter Ernährungsregeln, wie dem Verzehr großer Mengen an Eiweiß und geringer Mengen an Fett und Zucker, werden akribisch verfolgt.

Zudem erfolgt die Nahrungsaufnahme über den Tag meist unabhängig von Hunger- oder Sättigungsgefühlen, sondern anhand bestimmter Vorgaben. 

 

Abgesehen davon, dass die Zufuhr bestimmter Nährstoffe dadurch unausgewogen und ungenügend ist, ist der Effekt auf Geist und Seele ein gewaltiger:

Weiche ich minimal von meinem Plan ab, setzt mich das unter Druck, ich bekomme Angst, Schuldgefühle und bin gestresst….

Was mache ich also?

Genau, ich trainiere eben noch mehr! Mein Tagesablauf ist also nur noch von bestimmten Abfolgen an Training und Essen bestimmt.

Wo bleibt da Zeit für Freizeit? Unternehmungen und locker- leichten Aktivitäten, die Spaß machen und als Ausgleich so dringend nötig wären?!

 

 

Wenn du dich angesprochen fühlst und den Verdacht hast, dass du diesbezüglich in Extreme verfällst, dann kann dir das Aufsuchen meiner psychologischen Ernährungsberatung eine wertvolle Stütze sein, dich dabei zu begleiten, dich aktiv, aber auch ausgeglichen zu fühlen. Ich kann dir dazu verhelfen, dich ausgewogen zu ernähren und einen anderen Blickwinkel auf deine Leistungen und Fähigkeiten zu erhalten.

Gegebenenfalls kann aber auch die Inanspruchnahme einer psychotherapeutischen oder ärztllichen Behandlung notwendig sein. Hier kann ich dir bei der Kontaktvermittlung zur Seite stehen. 

Gefäßmann im Fitnessstudio

❗️Abschließend ist noch ein wichtiger Hinweis zu beachten ❗️

Wenn du das Gefühl hast, dass du an einer Essstörung leidest, sich dein Körpergewicht 15 % oder mehr unter dem erwarteten Durchschnittsgewicht befindet, zusätzlich hormonelle Störungen vorliegen oder bei dir unerwünschte Essattacken mit oder ohne danach herbeigeführten kompensatorischen Maßnahmen wie z.B. Erbrechen, extremer Sport oder die Einnahme von Abführmitteln über einen längeren Zeitraum und/oder sehr oft auftreten, kann das auf schwere, dringend und sofort behandlungsbedürftige Essstörungen hinweisen!

 

In diesem Fall ist das unmittelbare Aufsuchen einer therapeutischen und/oder ärztlichen Unterstützung ratsam!

 

Vielleicht kannst du dennoch von meiner psychologischen Ernährungsberatung als Ergänzung nach oder während der therapeutischen und/oder ärztlichen Behandlung profitieren! 

Sprich darüber am besten mit deinem Arzt oder Therapeuten.